LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEN GRÜNDERN David Niermann und Philipp Roeser von YouFlake© Flocker, Müsli und Sprossenzucht vor

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst Du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen ausmacht?

David Niermann und Philipp Roeser:

Food for thought: Wer guten Kaffee trinken will, mahlt die Kaffeebohnen selbstverständlich frisch. Warum essen wir dann also alte Haferflocken? Wer wirklich gutes Müsli essen will, quetscht Getreide und Saaten frisch. Wir haben 2016 durch Zufall davon erfahren, welchen Unterschied es macht, Haferflocken frisch zu quetschen, statt fertig zu kaufen – geschmacklich wie auch hinsichtlich der Nährstoffe.

Die erste eigene Flockenquetsche war schnell gekauft und dann begann die Zeit des Experimentierens, die schließlich darin gipfelte, dass wir das frische Selberflocken von Müsli mehr Leuten zugänglich machen wollten. Denn wir hatten gelernt, dass nur sehr wenige Leute davon überhaupt schon mal gehört haben.

Die Idee für YouFlake war geboren und wir fingen an sowohl Flockenquetschen über das Internet zu verkaufen als auch Müslis zu mischen. Bald folgte die Bio-Zertifizierung, Produktion in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung, Ausbau des Online-Shops…

Wir waren anfangs noch sehr grün hinter den Ohren, aber haben sukzessive dazugelernt und tragen uns inzwischen aus eigener Kraft, wollen weiter organisch wachsen und dabei immer unser Ziel im Auge behalten, frisches Müsli und inzwischen auch frisch gemahlenes Mehl allen Interessierten näher zu bringen.

 

LOFINDO: Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

David Niermann und Philipp Roeser:

Es gibt natürlich viel Papierkram, der erledigt werden will. Die Bürokratie ist sicherlich nicht zu unterschätzen und kann manchmal nervig sein, wir haben jedoch vieles als ziemlich gut geregelt empfunden. Wenn man will, bekommt man in Deutschland viel Unterstützung bei der Gründung eines eigenen Unternehmens. Das fing an mit Unterstützung durch die Arbeitsagentur, die uns sowohl finanziell als auch mit Know-How bei der Gründung unterstützt hat und ging weiter mit einem wichtigen Meilenstein: Einer Förderung durch die Investitionsbank Berlin, einer Bank des Landes Berlin, die insbesondere die Wirtschaft der Hauptstadt fördert. Viele weitere hilfreiche Partner sind uns während all der Jahre begegnet, nicht zuletzt unsere Lieferanten und Produzenten.

 

LOFINDO: Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

 

David Niermann und Philipp Roeser:

Dass wir in Berlin gegründet haben, hat auf jeden Fall vieles deutlich vereinfacht. Der Zugang zu Fördermöglichkeiten ist hier gut und es gibt gute Angebote für Büroräume sowie gute Infrastruktur. Man muss sich erstmal in alles einfuchsen, aber irgendwann hat man einen Überblick und weiß mehr oder weniger wie der Hase läuft.

 

LOFINDO: Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

David Niermann und Philipp Roeser:

Wir haben anfangs vor allem über Märkte, Konferenzen und Messen die entsprechenden Netzwerke gesucht und auch gefunden, waren auf der Future of Food Conference 2018, der Next Organic 2019, der BioFach 2020 und weiteren Veranstaltungen zugegen. Corona hat hier natürlich einiges durcheinander gewirbelt und wir haben uns zunächst vor allem auf den Online-Handel konzentriert, da dieser aktuell gut funktioniert.

Hier ist man stark gezwungen auf die Plattformen der großen Internetanbieter zu setzen, um seine Produkte zu positionieren. Das ist immer ein zweischneidiges Schwert, da man an diesen Plattformen kaum vorbei kommt uns die dadurch noch größer macht, aber wir haben auch ungemein von deren Reichweite profitiert.

 

LOFINDO: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Vermutlich vor allem dann, wenn sie schon gezielt nach einer Flockenquetsche oder Getreidemühle suchen. Wir haben schnell gemerkt, dass es zu aufwendig und teuer für uns als kleines Unternehmen ist, zu versuchen Kunden zu gewinnen, die noch gar kein Interesse für dieses Thema haben.

Also fokussieren wir uns aktuell zunächst auf diejenigen, die schon aktiv nach dem Thema suchen. Da können wir mit relativ wenig Einsatz viel erreichen und immer mehr Menschen kennen inzwischen unsere Produkte, bestellen Bio Müslis zum Selberflocken nachdem Sie sich eine Flockenquetsche bei uns gekauft haben.

 

LOFINDO: Was ist neu an dem was Du tust?

David Niermann und Philipp Roeser:

Wir stellen Müsli in seiner Ursprungsform her und können dadurch garantieren, dass die Inhaltsstoffe wirklich zu 100% rein und qualitativ hochwertig sind.

Unsere Müsli Basis hat zu 100% Rohkostqualität. Zuckerzusätze und dergleichen gibt es in unseren Müslis nicht. Durch die frische Verarbeitung mit der Flockenquetsche sind sie zudem aromatischer als jedes andere verarbeitete Müsli oder fertige Haferflocken.

 

LOFINDO: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

David Niermann und Philipp Roeser:

Wir werden das was wir tun sukzessive weiter ausbauen, da es funktioniert und wir Anklang finden.

Der Anfang war schwer, aber ungefähr seit dem dritten Jahr wissen wir, was wir tun müssen, damit wir halbwegs profitabel arbeiten und organisch weiter wachsen können.

 

Danke  das Ihr zu unseren Fragen  die Zeit genommen habt,

Anmerkung von David Niermann und Philipp Roeser:

Nackt sind wir deshalb, da wir in unseren Hauptprodukten (Müsli Basis) ausschließlich Nackthafer verwenden,

der besonders nährstoffreich ist, da er nicht erhitzt werden muss um den Spelz zu entfernen.

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen, einfach Bild anklicken.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü