LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEM GRÜNDER / GESCHÄFTSFÜHRER Frieder Kellmann von rollholz© Faszientraining, die Massagerolle aus Holz

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst Du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen ausmacht?

Frieder Kellmann :

Da Themen wie Gesundheit und Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus unserer Gesellschaft rücken, wollten wir ein Produkt entwickeln, welches sowohl Mensch als auch Umwelt Gutes tut.

Das Thema Faszientraining hat in den letzten Jahren an großer Aufmerksamkeit gewonnen hat und der Markt für Faszientrainingstools wurde vor wenigen Jahren fast ausschließlich von Kunststoffprodukten dominiert.

So entstand die Idee von rollholz: Faszienmassage-Produkte aus lokalem, nachhaltigem Holz. Mittlerweile ist das Sortiment gewachsen und beinhaltet diverse Trainingstools. Die rollholz GmbH arbeitet stets mit ressourcenschonenden Rohstoffen, fairen Arbeitsbedingungen und überschaubaren Lieferketten.

Wir stehen voll und ganz hinter unseren Produkten, weshalb wir auch eine maximale Kundentransparenz garantieren können.

LofindoDie größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Frieder Kellmann :

Ein Start-Up zu gründen ist mit vielen Herausforderungen und “Überraschungen” verbunden.

Als Gründerteam haben wir schnell gelernt, dass hinter jeder Herausforderung eine Chance des Wachsens steckt. Eine große Herausforderung besteht sicherlich darin, ohne viele Ressourcen ein organisches Wachstum zu erreichen.

LofindoWie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder 

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

Frieder Kellmann :

Gerade in der Anfangsphase ist es wichtig die richtigen Kontakte zu haben, um sich auszuprobieren.

In unserem Fall war es z.B. von Vorteil einen Schreiner im näheren Umfeld zu haben, mit dem wir bis zur optimalen Form und Beschaffenheit der Produkte viel ausprobieren konnten.

Unsere Rohstoffe werden aus nächster Umgebung gewonnen und vor Ort produziert, deshalb war und ist es praktisch den Hauptstandort im Schwarzwald zu lassen. Da wir unsere Produkte online oder auf Messen vertreiben, sind wir relativ unabhängig vom Standort.

 

LofindoWie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Frieder Kellmann :Wir haben unseren Stand auf diversen Messen aufgebaut

 

LofindoWie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam? Was ist neu an dem was Du tust?

Frieder Kellmann : Messen, Artikel, Mundpropaganda, …

 

Lofindo: Was ist neu an dem was Du tust?

Frieder Kellmann :

Bei uns steht der wirtschaftliche Profit nicht an erster Stelle. Primär möchten wir der Gesellschaft Produkte bieten, hinter denen wir voll und ganz stehen können!

Als junges Startup lassen wir unserer Kreativität freien Lauf und bringen regelmäßig innovative Produkte auf den Markt.

 

LofindoWie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Frieder Kellmann : Wir möchten die Gesellschaft für nachhaltige Alternativen begeistern, und dadurch stetig bekannter werden!

 

Danke das du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast,

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen / Produkte anschauen, einfach Bild anklicken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü