LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEN GRÜNDER Nathalie und Josef Skultety von nahtur-design – Leinen-Loden-Manufaktur

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst Du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen ausmacht?

Nathalie und Josef Skultety :

Während meiner Ausbildung zur Modedesignerin und Schneiderin habe ich mich schon intensiv mit dem Thema “Schadstoffe in unserer Kleidung” beschäftigt. Diese Zeit liegt inzwischen knappe 30 Jahre zurück, damals wurde das Thema Nachhaltigkeit in der Textilbranche noch nicht besonders beachtet.

Nachdem wir uns persönlich in den letzten 10 Jahren intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit und ökologische Lebensweise beschäftigt haben, haben wir 2015 unser Unternehmen gegründet.

Es reicht uns nicht, Bekleidung und Gebrauchstextilien einfach nur aus Naturmaterialien herzustellen, wir möchten regionale Lieferanten, kurze Transportwege und keine Überproduktion.

Der sorgfältige Umgang mit den Rohstoffen Flachs und Wolle hat uns dazu bewegt, die Produkte direkt vor Ort in der eigenen Schneiderei und auf Bestellung, bzw. in Kleinstserien zu produzieren.

Anfallende Reste werden in der zero-waste-Kollektion zu neuen Produkten weiterverarbeitet.

 

Lofindo: Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Nathalie und Josef Skultety :

Wir hatten wenig Hürden, da wir von Beginn an sehr organisch und in unseren Möglichkeiten gewachsen sind.

Die Suche nach den richtigen Webereien und Lieferanten war sehr spannend und hat uns das ein oder andere Lehrgeld gekostet.

Die loyale Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten (besonders den beiden Webereien) in Süddeutschland und Österreich) hat uns geholfen, eine langfristige, zukunftsorientierte und für beide Seiten sichere Beziehung aufzubauen.

 

Lofindo: Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

Nathalie und Josef Skultety :

Wir haben uns ganz bewußt den ländlichen Raum für unseren Standort gewählt, da wir für uns und unsere Mitarbeiterin ein gesundes Arbeitsklima schaffen möchten.

Wir haben hier die Möglichkeit, große Räumlichkeiten zu nutzen, in denen wir sowohl produzieren als auch unsere Kunden im offenen Atelier begrüßen können.

Hier haben wir genügend Zeit, interessierten Menschen das Material mit allen Vorteilen und Eigenschaften, die Besonderheiten der regionalen Produktion und unsere Philosophie zu erklären.

 

Lofindo: Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Nathalie und Josef Skultety :

Zunächst sind wir mit unserer Marke auf nachhaltigen Messen und Märkten vertreten gewesen.

Schnell wurde uns klar, das wir nicht das schnelle Geschäft suchen, sondern auch unseren Kunden gegenüber Stabilität und Verlässlichkeit bieten möchten.

Daher haben wir uns recht schnell für den stationären Standort entschieden.

Erst als wir uns stationär etabliert hatten, sind wir ins Onlinegeschäft eingestiegen.

Marktplätze wie Lofindo helfen uns dabei enorm.

 

Lofindo: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Nathalie und Josef Skultety :

Wir leben sehr stark von Empfehlungen und der Präsenz auf verschiedenen Plattformen, die sich dem Thema Nachhaltigkeit und Regionalität widmen.

 

Lofindo: Was ist neu an dem was Du tust?

Nathalie und Josef Skultety :

Nun, neu ist es im Grunde nicht.

Wir sind zu den Wurzeln des Handwerks zurückgekommen und produzieren wieder vor Ort.

Wir können trotz der Produktion auf Bestellung eine Lieferung innerhalb von 1-2 Tagen gewährleisten und weil wir keine Überproduktionen finanzieren und entsorgen müssen, keine Lagerkosten haben , können wir preislich auf dem Markt mithalten.

 

Lofindo: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Nathalie und Josef Skultety :

Wir sind gerade in Erwartung unserer ersten eigenen Schuhkollektion.

Barfußschuhe mit Kautschuksohle aus unserem Leinen und auch aus Loden.

Es ist für uns ein großes Projekt und wir freuen uns auf den Start Ende Mai.

 

Danke  das Ihr zu unseren Fragen  die Zeit genommen habt, mehr über das Unternehmen und seine Produkte  folgt dem LINK

" "

Viele Grüße

Nathalie und Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü