LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH mit dem Inhaber Luis Joaquim Dias von Luis Dias Food Finisher Spices®

Wir haben an Dich/Euch ein paar Fragen rund um Dein/Euer Unternehmen und Deine/Eure Erfahrungen als Unternehmer / Startup-Gründer:

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? 

Luis Joaquim Dias : 

Als Portugiese hat das gemeinschaftliche Essen seit ich zurückdenken kann, einen hohen Stellenwert für mich. Ich habe schon als kleiner Junge in der Küche meines elterlichen Hotel- und Restaurantbetriebs gestanden und koche nun schon 30 Jahre in der gehobenen Gastronomie. Die Idee und das Konzept für unser Start-up sind  aus meiner Leidenschaft zum Kochen und meiner Vorliebe für qualitativ hochwertige Produkte und Gewürze entstanden. In meinem eigenen Restaurant wurde ich ständig nach den Zutaten und Gewürzen der Gerichte gefragt. Das hat in mir den Wunsch geweckt, ein Produkt zu entwickeln, das jeder zu Hause verwenden kann – ohne groß nachdenken oder über umfangreiche Kochkenntnisse verfügen zu müssen. So sind die Food Finisher Spices entstanden – Gewürze, die man am Ende über das fertige Gericht streut, statt sie während des Kochvorgangs zum Essen zu geben.

Kannst Du/Ihr bitte kurz erzählen, was Dein/Euer Unternehmen / Startup ausmacht?

Luis Joaquim Dias : 

Wir sind innovativ und haben eine Mission: Die Leidenschaft für das Kochen in allen Menschen zu wecken und das Kochen so einfach wie möglich zu machen. Wir sind ein Team erfolgreicher Unternehmer mit langjähriger Erfahrung und einer großen Leidenschaft für die gute Küche.

Beschreibt die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung.

Luis Joaquim Dias : 

Eine der größten Hürden bestand darin, den Handel von unseren Produkten zu überzeugen, zumal es auf dem Markt kein vergleichbares Produkt gibt. Es war eine Herausforderung, das Alleinstellungsmerkmal und den Mehrwert unserer Produkte klar zu kommunizieren und potenzielle Vertriebspartner oder Einzelhändler davon zu überzeugen, sie in ihr Sortiment aufzunehmen. Viele waren anfangs skeptisch, weil man die Gewürze ganz am Ende über das fertige Essen streut – ohne zwischendurch abzuschmecken. Ich würde fast sagen, dass sie nicht glauben konnten, wie einfach das Produkt funktioniert. Doch nachdem wir Verkostungen angeboten und sie den Geschmack mit und ohne die Food Finisher getestet haben, hat sich der Aha-Effekt voller Begeisterung eingestellt.

Welche Person hat Dich/Euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Luis Joaquim Dias : 

Das waren meine Mitgründer und Geschäftspartner. Wir haben als Team eng zusammengearbeitet und uns gegenseitig in allen Phasen der Gründung unterstützt. Ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Ideen waren von unschätzbarem Wert, und gemeinsam konnten wir die Herausforderungen bewältigen und das Unternehmen vorantreiben.

 

Wie wichtig sind „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? 

Luis Joaquim Dias : 

Vitamin B spielt eine große Rolle. Ein starkes Netzwerk erleichtert den Zugang zu Ressourcen, Chancen und Unterstützung. Kontakte öffnen Türen und können einen mit potenziellen Kunden, Investoren, Geschäftspartner und Mentoren zusammenbringen. Gerade in der Gründungsphase ist es wichtig, die Fühler auszustrecken und Präsenz zu zeigen.

Aber: Letztendlich muss das Produkt überzeugen. Selbst mit den besten Kontakten wird es schwierig, Erfolg zu haben, wenn das Produkt nicht die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden erfüllt. Kontakte können den Einstieg erleichtern und den Prozess beschleunigen, aber sie sind kein Ersatz für ein überzeugendes Produkt.

 

Warum hast Du/Ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin oder Hamburg gewählt?

Luis Joaquim Dias : 

Wir sind alle Kölner und haben eine starke Verbindung zu unserer Heimatstadt. In Köln ist mein Restaurant, wo alles begann. Wir kennen den Markt, die Kultur und das Umfeld sehr gut, was uns einen Vorteil verschafft.

Darüber hinaus bietet Köln eine vielfältige und lebendige Unternehmenslandschaft mit einer starken Gründerszene. Es gibt ein großes Potenzial für Zusammenarbeit, Austausch und Vernetzung mit anderen Unternehmen, Investoren und Unterstützungsorganisationen. Köln bietet auch eine gute Infrastruktur, Zugang zu qualifizierten Fachkräften und eine hohe Lebensqualität, was für uns als Team von großer Bedeutung ist.

Obwohl Berlin und Hamburg sicherlich attraktive Standorte sind, haben wir uns aufgrund unserer persönlichen Verbundenheit zu Köln für diesen Standort entschieden. Wir glauben fest daran, dass wir hier in unserer Heimatstadt die besten Voraussetzungen haben, um unser Unternehmen erfolgreich aufzubauen und zu wachsen.

 

Wie hast Du/Ihr es zu Beginn geschafft, in “alle Munde” zu kommen, bekannt zu werden, zu positionieren? 

Luis Joaquim Dias : 

Ich arbeite seit über 30 Jahren als Koch in der gehobenen Gastronomie. Meine langjährige Erfahrung und Expertise in der Branche haben dazu beigetragen, dass mein Name und mein Ruf bereits eine gewisse Bekanntheit erlangt hatten.

Zusätzlich haben wir auf gezielte Marketing- und PR-Strategien gesetzt – Pressearbeit, Medienkontakte, Interviews, Social Media.

Die Kombination aus meiner etablierten Reputation als Koch und diesen Maßnahmen hat sich ausgezahlt. Es war ein schrittweiser Prozess, bei dem wir kontinuierlich daran gearbeitet haben, unsere Marke bekannt zu machen und unsere Position in der Branche zu festigen.

 

Wie werden neue User auf Dein/Euer Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Luis Joaquim Dias : 

Wir setzen weiterhin gezielt auf Marketing-Maßnahmen, um unsere Botschaft und unser Angebot zu verbreiten. Wir sind aktiv auf sozialen Medien und Online-Plattformen, um unsere Präsenz zu stärken und eine Community aufzubauen. Darüber hinaus versenden wir Pressemitteilungen und geben Interviews, um unsere Geschichte, unsere Vision und unsere einzigartigen Produkte einem breiten Publikum bekannt zu machen. Durch die Veröffentlichung von hochwertigem Content, Rezepten und Tipps können wir Interaktionen und Aufmerksamkeit generieren.

Zusätzlich führen wir Verkostungen im Einzelhandel durch, um mit unserer Zielgruppe in den Austausch gehen zu können, denn: Neben allen Online-Aktivitäten sollte man die Wirksamkeit von persönlichem Austausch mit den Menschen nicht außer Acht lassen. Schließlich sollen die Food Finisher am Ende bei den Verbrauchern zu Hause ankommen.

 

Was ist neu an dem was Du/Ihr tust?

Luis Joaquim Dias : 

Die Food Finisher sind eine Marktneuheit. Es gibt viele Gewürze im Handel, doch keines, dass man am Ende über das fertige Gericht streut – ohne, dass man das Essen zwischendurch würzt. Das revolutioniert die Zubereitung von Gerichten.

Als Koch mache ich die Qualitätskontrolle zur Chefsache. Alle Food Finisher sind vegan, Bio und ohne Geschmacksverstärker. Sie werden in einem luft-, licht- und aromageschützten Beutel verpackt, der wiederverschließbar ist. Damit bringe ich die Perfektion und den Geschmack von Restaurantqualität direkt in die Küche der Verbraucher. So kann jeder – egal ob Anfänger oder Hobbykoch – zu Hause gut und gesund essen.

Die Food Finisher gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Von süß über herzhaft bis hin zu exotisch verfeinert es Saucen, aromatisiert Fleisch und gibt dem Frühstück den perfekten Geschmacks-Kick.  Das lässt der Kreativität in der Küche freien Lauf und hebt Gerichte auf ein neues Level.

 

Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Luis Joaquim Dias : 

Meine persönliche Vision ist, dass die Food Finisher in jedem Haushalt auf der Welt zu finden sind. Darauf arbeiten mein Team und ich hin.

Danke, dass Du für unsere Fragen Zeit genommen hast.

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen, einfach Bild anklicken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü