LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEM GRÜNDER Jürgen R. Schreiter von BEMBELTOWN© | Design and more…

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

LOFINDO : Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?

Jürgen R. Schreiter

Ganz ehrlich gesprochen hatte ich kein wirkliche Konzept in dem Sinn. – Ich bin geborenen und eingefleischter Frankfurter und Hesse durch und durch.

Das ist das was mir wichtig ist und am Herzen liegt. Von daher ist mein Startup aus der Liebe zu meiner Heimat entstanden.

Was uns ausmacht und von anderen Souvenir Shops unterscheidet?

Jürgen R. Schreiter

Wir versuchen uns durch Nischenprodukte und regionale Spezialitäten abzuheben die es nicht in jedem anderen Shop zu kaufen gibt.

Davon abgesehen produzieren wir einen Großteil unserer Produkte selbst oder lassen diese von kleinen Manufakturen exklusiv für uns herstellen.

Lofindo: Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Jürgen R. Schreiter

Die größten Hürden waren eigentlich bewußt von potentiellen Kunden wahrgenommen zu werden und klar zu machen,

dass wir eben nicht der 1001 Souvenir Shop sind, sondern abgesehen von unseren individuellen Produkten lieben und leben wir auch unsere Shop-Idee.

Lofindo: Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

Jürgen R. Schreiter

Wie immer im Leben – ja, richtige Kontakte sind wichtig! Zum Glück gibt es eine immer größer werdende Fangemeinde und Liebhaber für regionale Produkte

und regionalen Lifestyle.

Hype-Standorte wie Berlin oder Hamburg hätten mit unserem Shop nicht funktioniert – Wir verkaufen hessischen Lifestyle, Wohnaccessoires, regionale Feinkost und Spezialitäten und veranstalten hessische Events und Bembel-Malworkshops etc.

Lofindo: Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Jürgen R. Schreiter

Hier hat natürlich Facebook und Co. geholfen, aber auch die vielen analogen Direktkontakte und das Netzwerk das wir schon hatten.

Zum Glück gibt es sowas wie einen “Inner-Circle”… das sind die Hardcore Fans für regionale Hessische Produkte.

Lofindo: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Jürgen R. Schreiter

In erster Linie immer noch durch Facebook und Instagram oder auch mal durch Mundpropaganda.

Lofindo: Was ist neu an dem was Du tust?

Jürgen R. Schreiter

Wir unterscheiden uns von Souvenirshops nicht nur durch unsere außergewöhnlichen und eigenen Produkte,

auch die Art und Weise der Präsentation in unserem Showroom mit Industrie-/Loftcharakter laden wir unser Kunden zum Wohlfühlen ein.

Mit gemütlichem Ledersofa und Apfelwein-Sitzbankgarnituren sollen Kunden bei uns auch verweilen und nicht nur “Rein-Kaufen-Raus”.

Das ist uns ganz wichtig!

Lofindo: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Jürgen R. Schreiter

Wir würden uns freuen, wenn wir unseren Shop in der Region mit 1-2 weiteren Filialen etwas skalieren könnten – Zudem möchten wir den Eventbereich mit typsisch Hessischem

weiter ausbauen.

Danke das du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast,

VG Jürgen R. Schreiter

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen, einfach Bild anklicken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü