LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEM GRÜNDER Dennis Shirvan von Corkando© Das Original aus Deutschland

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

LOFINDO : Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?

Dennis Shirvan  :

Wie das so oft im Leben ist, war auch die Idee hinter Corkando eher zufällig. Ich denke
jedoch, hier fängt es schon ein wenig mit meinem Background an: meine Eltern und meine
Familie arbeiten seit Jahrzehnten im Handel mit hochwertigen persischen Teppichen.

Da ich aber selber nie in diese Fußstapfen treten wollte, kam eher der Zeitgeist mit ins Spiel,
denn mein erstes „Zusammentreffen“ mit Kork war die Korkgeldbörse meines Bruders, die
er 2014 aus einem Urlaub in Portugal mitgebracht hatte. Er erzählte mir, dass
Korktaschen- und Geldbörsen in Portugal in vielen Läden präsentiert werden würden.
Diese Lederalternative brachte mich auf die Idee, weiter mit dem Geist der Zeit zu gehen,
auf Leder zu verzichten und weitere nachhaltige Korkprodukte herzustellen.

Ich dachte da direkt an die Herstellung von Alltagsgegenständen wie Teppiche, Kissen, Wandbilder,
Gürtel und Rucksäcke. Und Teppiche waren für mich von besonderem Interesse und
hatten somit Priorität, da meine Eltern wie gesagt 45 Jahre lang im Teppichgeschäft tätig
waren und ich wusste, wie wichtig der passende Teppich für das Wohlbefinden im eigenen
Heim sein konnte. Ich habe mir dann auch relativ kurzfristig ein Flugticket gebucht und bin
2015 ohne jeglichen Plan nach Portugal geflogen. So begann die Reise von Corkando!

Lofindo: Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Dennis Shirvan  :

 Ich denke wie es bei fast jedem Gründer ist, die Finanzierung. Ich denke, dass war das mit einer der größten Stolpersteine. Aber auch die richtigen Lieferanten und Partner zu finden. Da wurde sehr viel Lehrgeld bezahlt. 

Letztendlich wurde Corkando durch viel Unterstützung aus der Familie und Eigenmitteln finanziert! Ich denke gerade die Unterstützung meiner Familie und 1-2 Freunde, die mittlerweile auch Teil der Corkando – Familie sind hat sehr geholfen

 

Lofindo: Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Dennis Shirvan  :

Ich denke ein Netzwerk ist nie verkehrt aber hier muss ich sagen, man sollte wirklich aufpassen, dass man auf die richtigen Partner trifft. Viele wollten sich einfach nur an dem geistigen Eigentum bereichern bzw. selber durchstarten ohne selber viel Zeit und Geld zu investieren. Um genau zu sein, geht es hier um Nachahmer , die einfach versuchen die Idee Corkando zu kopieren. 

 

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

Dennis Shirvan  :

Weil ich denke, dass die Startup-Landkarte zu sehr auf solche Städte begrenzt ist und Vielfältigkeit ist ja nichts schlechtes.

Es war uns aber auch wichtig, dass eine gute Idee/Projekt auch aus der kleinen Stadt wie Hagen kommen kann! Natrürlich spielen kosten

und Heimatverbundenheit ebenfalls eine Rolle.

 

Lofindo: Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Dennis Shirvan  :

Das hat wirklich lange gedauert. Zumal ich zu Beginn eigentlich ganz alleine mit Corkando war. Zu Beginn von Corkando habe ich an verschiedenen Messen teilgenommen. Mit der Zeit und viel Risikofreudigkeit habe ich dann aber auch die ersten Mitarbeiter hinzugeholt und mit Hilfe eine Agentur das Thema Online – Marketing intensiviert.

 

Lofindo: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Dennis Shirvan  :

Ich denke gerade über das Online Marketing aber auch durch viele Zufriedene Kunden. Wir hören immer wieder, dass Kunden durch Bekannte auf unsere Produkte aufmerksam geworden sind und nun auch gerne einen Teppiche oder ein produkt von Corkando haben möchten.

 

Lofindo: Was ist neu an dem was Du tust?

Dennis Shirvan  :

90% unserer Produkte gab es so nicht auf dem Markt. Es war eine komplett neue Nische und alleine der Begriff Korkteppich war eigentlich niemanden ein Begriff. Klar kannte bzw. hat man hier und da schonmal eine Tasche aus Kork gesehen aber den Rest aus unserem Portfolio

war so noch nicht auf dem Markt. Das war zu Beginn auch immer eine der Aussagen auf Messen der Leute: ” Das man sowas aus Kork machen kann?! Das habe ich noch nie gesehen oder davon gehört!”

Ich denke, es ist somit schon etwas besonderes. Nach einigen Jahren sehen wir dann schon, den Einfluss, da es einige gibt, die Produkte einfach 1 zu 1 kopieren. Begeistert davon sind wir zwar nicht aber wir nehmen es auch als Kompliment!

 

Lofindo: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Dennis Shirvan  :

Die letzten beiden Jahre waren für uns schon heftig und sehr anstrengend. Wir mussten auch schon das ein oder andere Tal durch Corona aber auch vor allem durch das Hochwasser 2021, welches unsere alte Fertigung völlig zerstört hatte gehen. Wir sind trotz Corona gut gewachsen und eine eine tolle Entwicklung hat stattgefunden.

Durch das Hochwasser mussten wir fast bei NULL anfangen und alles neu aufbauen. Aber wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine Neue!!

Wir haben trotz der ganzen Widrigkeiten einen positiven Weg eingeschlagen und daran möchten wir in der Zukunft anknüpfen mit vielen neuen Projekten und Ideen. Ein Ziel wird es sein neue Märkte und Branchen zu erschließen.

Danke das du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast,

VG Dennis Shirvan

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen, einfach Bild anklicken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü