LOFINDO – Startup / Unternehmen News; IM GESPRÄCH MIT DEM GRÜNDER Benjamin Hoffmann von Kūlson® Clean & pure unisex footwear – designed in Berlin

– Wir haben an Dich/Euch ein paar Fragen rund um Dein/Euer Unternehmen und Deine/Eure Erfahrungen als Unternehmer / Startup-Gründer: 

– Kannst Du/Ihr bitte kurz erzählen, was Dein/Euer Unternehmen / Startup ausmacht? 

Benjamin Hoffmann : 

Kulson ist eine Berliner Sneaker Marke und fertigt seit dem Jahr 2018 hochwertige, zeitlos designte Schuhe aus innovativen Materialien. Jede Sohle besteht beispielsweise zu 70% aus recyceltem Naturkautschuk und das Obermaterial des neuesten Models ist vollständig aus nachhaltigem und veganem Maisleder.

– Beschreibt die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung? 

Benjamin Hoffmann : 

Wichtig ist es einfach dran zu bleiben und sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. Man kann sehr viel erreichen, in dem man selbst anpackt und man muss nicht alles gegen Bezahlung auslagern, aber es ist genauso wichtig an den richtigen Stellen eben nicht zu sparen, sonder Geld zu investieren, wo es sich lohnt.

Kapital ist natürlich immer ein Thema, aber wir haben gelernt uns häppchenweise an Dinge heranzuarbeiten, denn so kann man auch ohne großes Anfangskapital viel erreichen. Die größte Hürde besteht meiner Meinung nach aber darin, sein Produkt bekannt zu machen, denn ein Produkt kann noch so gut sein, wenn es niemand kennt, hilft das nicht weiter.

– Wie hast Du/Ihr es zu Beginn geschafft, in “alle Munde” zu kommen, bekannt zu werden, zu positionieren? 

Benjamin Hoffmann : 

Wir hatten das große Glück, dass unsere Pop Up Stores, in denen wir unsere Sneakers zu Beginn verkauft haben, so gut angekommen sind, dass verschiedenste Medien darüber berichtet haben. Dadurch konnten wir einen guten Start hinlegen und zu einer Zeit, wo Nachhaltigkeit noch nicht in aller Munde war, auf eine positive Richtung aufmerksam machen.

– Wie werden neue User auf Dein/Euer Produkt/Dienstleistung aufmerksam? 

Benjamin Hoffmann : 

Wir verkaufen unsere Produkte in erster Linie online über unseren eigenen Onlineshop www.kulson.de oder über Partner Marktplätze, daher hoffentlich beim online stöbern nach schönen, nachhaltigen Sneakern oder am besten natürlich, weil man den Typen in der Schlange vor sich fragt, was er da für heiße Schuhe trägt. Word of mouth ist für uns ebenfalls eine große Sache, da die meisten unserer Kund*innen wirklich große Freude unseren Sneakern haben und uns dann, wie wir es häufig erleben, weiterempfehlen. Da macht uns wiederum natürlich sehr glücklich.

– Was ist neu an dem was Du/Ihr tust? 

Benjamin Hoffmann : 

Wir haben uns fest vorgenommen, ausschließlich Produkte mit echtem Mehrwert zu kreieren. Daher steht hinter unseren Sneakern eine wichtige Mission, und zwar dass wir mit jedem Schuh, den wir verkaufen, Plastik aus den Ozeanen befördern. Dies tun wir, in dem wir 4% von jedem verkauften Sneaker an Meeresorganisationen spenden, die sich der Reinigung und dem Schutz dieser Ozeane von Plastikmüll und verlorenen Fischernetzen verschrieben haben. Es ist für uns nur schwer zu ertragen, was mit den Meeren angestellt wird und haben uns daher von Anfang an fest vorgenommen, den Meeresschutz zum festen Bestandteil der Marke Kulson zu machen.

– Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Benjamin Hoffmann : 

Wir versuchen uns stetig zu verbessern und unsere Produkte in Sachen Nachhaltigkeit weiter zu optimieren. Es sollen noch weitere Sneaker Modelle dazukommen, aber nicht zu viele, denn unser Ziel ist es ja eben zeitlose Produkte zu kreieren. Großartig wäre es natürlich, wenn wir es schaffen die Marke Kulson auch über die Landesgrenzen hinweg internationaler werden zu lassen.

Danke, dass Du/Ihr für unsere Fragen Zeit genommen hast.

Möchtet Ihr mehr über das Unternehmen erfahren oder den Shop besuchen, einfach Bild anklicken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü